Huskyweb Wissensfrage 013

Wann friert ein Husky?

Ein Husky, der auch im Winter viel draussen ist und ein dickes Fell hat, kann problemlos bei minus 30 oder sogar bei minus 40 Grad übernachten. Zum Schutz vor der Kälte gräbt er sich einfach im Schnee ein. Wenn ein Husky aber nur selten in der Kälte ist und ein dünnes Fell hat, kann er im Winter auch schnell einmal unterkühlen. Degegen helfen spezielle Decken, welche man dem Hund umhängen kann.