Mein ersten Tag mit Huskys

Mein erstes Husky-Abenteuer

Datum: 14.02.2015
Ort: Mullern / Fronalpstockgebiet oberhalb von Mollis/Näfels im Kanton Glarus
Veranstalter: Fischer Adventures

Die erste Begegnung mit Schlittenhunden ist schon etwas Spezielles. Die vierbeinigen Freunde begrüssen mich mit lautem Gebelle und wollen sofort gekuschelt werden. Schlittenhunde bellen nicht wie ein „normaler“ Hund, sie heulen eher wie ein Wolf. Da merkt man auch, dass man es doch mit wilden Tieren zu tun hat, die aber uns Menschen sehr mögen.

Nach dieser intensiven Begrüssung stellen wir gemeinsam die Schlitten bereit und dann beginnt auch schon die schwerste Arbeit eines Mushers (Schlittenhundeführer), nämlich das einspannen der Hunde an die Schlitten. Nachdem jeder Hund in sein Geschirr „gesteckt“ wurde, wird das Zugteam in einer bestimmten Reihenfolge an die Zugleine gespannt. Dies erfordert einige Erfahrung und gute Nerven, denn die Hunde können es kaum erwarten, endlich loszurennen. In diesem Moment herrscht scheinbar ein unheilbares Chaos vor dem Schlitten. Sobald aber der Schlitten in Bewegung ist, wird es ganz still und ich höre nur noch das Hecheln der Hunde und das Knacken des Schnees unter den Schlittenkuffen.

Auf der ersten Schlittenfahrt merke ich schnell, dass es einigen an Geschick braucht, um den Schlitten in den engen Kurvenauszubalancieren. Weil ich noch keine Übung habe, ist es nicht verwunderlich, dass ich bald meinen ersten Sturz mit dem Schlitten erleben darf. In so einer Situation, ist es wichtig, den Schlitten niemals loszulassen. Denn dann würden die Hunde einfach weiterrennen und sich freuen, dass ihre Last plötzlich nicht mehr so schwer ist.

Zum Abschied des Tages geniessen wir gemeinsam ein Fondue im Tipi Zelt. Dann heisst es leider Abschied nehmen von den Hunden.

An diesem Tag habe ich schon einiges gelernt, über die fleissigen Schlittenhunde und irgendwie hat mich jetzt auch der „Husky-Virus“ gepackt. Ich freue mich schon auf das nächste Husky Abenteuer.
Wie du sehen wirst, musste ich nicht lange darauf warten.

Fronalpstockgebiet